Deutsch | English
Philippe Grisvard
Cembalo

Philippe Grisvard erlernte zunächst Klavier und Oboe. Im Alter von siebzehn Jahren begann er sich verstärkt für Alte Musik zu interessieren, was ihn veranlasste, sein Studium in der Cembalo-Klasse von Anne-Catherine Bucher fortzusetzen. Später studierte er Cembalo und Basso continuo an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jesper Christensen und Klavier bei Edoardo Torbianelli. Zudem nahm er an Kammermusikkursen mit Christophe Coin, Chiara Banchini und Paolo Pandolfo teil. Für einige Jahre spielte er im Ensemble La Cetra, wo er weitere Erfahrungen mit Dirigenten wie Konrad Junghänel, René Jacobs und Jordi Savall sammeln konnte. Philippe lebt gegenwärtig in Paris und spielt neben Harmonie Universelle mit Le Poème Harmonique, Le Concert d'Astrée und La Fenice.

Weitere Künstler
Partiturbuch Ludwig
Ciacconas, Canzonas & Sonatas (1662)
Vivaldi Concerti
12 Violin concertos
Ferrandini
Cantate drammatiche
Vivaldi
La Porta delle Muse
Telemann - Fasch
Quartets & Quintets for strings